Rezension: Die Ambler-Warnung

Titel: Die Ambler-Warnung

Autor: Robert Ludlum

Verlag: Heyne

Genre: Spionage- und Agententhriller

Seiten: 656

Ausgabe: Taschenbuch

 

Inhalt: Höchste Geheimhaltung herrscht auf Parrish Island, einer von der Außenwelt abgeschotteten Insel sechs Meilen vor der Küste Virginias. Selbst in Regierungskreisen wissen nur wenige von der psychiatrischen Anstalt, die sich in der Mitte der Insel befindet. Ex-Agenten, die aufgrund ihrer psychischen Verfassung ein Sicherheitsrisiko darstellen, werden hier gefangen gehalten. Unter ihnen Hal Ambler, als so gefährlich eingestuft, dass er unter Dauermedikation vollständig isoliert wird. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen Hal Ambler und den anderen Patienten: Hal Ambler ist nicht verrückt. Mithilfe einer Krankenschwester gelingt ihm die Flucht aus der Klinik. Aber die Welt, in die er zurückkehrt, ist nicht mehr die, die er verlassen hat. Alte Freunde und Kollegen erkennen ihn nicht, die Person Hal Ambler scheint nicht zu existieren.

Bewertung

Ich liebe Spionage- und Agententhriller! Und dieser fesselte mich von Anfang an! Zur Story: Er weiß längst nicht mehr, seit wann er eingesperrt ist, und kann sich auch kaum noch erinnern, warum. Was Ambler erahnt, aber nicht weiß, er befindet sich in einer Hochsicherheitsklinik, die speziell dazu dient, psychisch labile Träger von Staatsgeheimnissen zu verwahren. So aussichtslos die Lage auch scheint, dass unmögliche gelingt, als die Krankenschwester Laurel Ambler eine Möglichkeit zur Flucht eröffnet. Er entflieht der Insel, nur um festzustellen, dass der Mann den er im Spiegel sieht, nicht der ist, der er sein sollte. Seine Häscher sind ihm auf der Spur und so muss er zur einzigen Person zurückkehren, die ihn schon einmal half, Laurel. Zusammen hoffen sie, Amblers Vergangenheit entschlüsseln zu können und kommen somit einer Verschwörung auf der Spur. Ein »schlagkräftiger« Protagonist auf der Suche nach sich selbst und einer rasanten Handlung, die von beständiger Action geprägt ist und am Ende das Unwahrscheinlichste real werden lässt. Die Bourne Identität des 21. Jahrhunderts – rasant, actionreich, unvorhersehbar, ein explosiver Agenten-Thriller! 

★★★★★

 Nach Jason Bourne eins der besten Agenten-/Spionage-Thriller Buch,

das ich je gelesen habe!

Noch mehr Rezensionen