Rezension: Engelsflammen

Lauren Kate

ENGELSFLAMMEN – Band 3

 

Inhalt: Luce würde für Daniel sterben. Und sie hat es getan, wieder und wieder: Seit einer Ewigkeit finden die beiden einander, nur um sich immer aufs Neue zu verlieren. Luce ist sicher, dass irgendwo in ihrer Vergangenheit der Schlüssel liegt, um dem ewigen Fluch zu entkommen, der auf ihr und Daniel lastet. Und so reist sie zurück in der Zeit, zurück in ihre früheren Leben, um den Weg aus der Verdammnis zu finden. Cam, die gefallenen Engel, Luces‘ Freunde Miles und Shelby, sie alle brechen auf, um Luce auf ihrer Reise in die Vergangenheit zu folgen. Doch keiner sucht sie so verzweifelt wie Daniel – voller Angst, Luce könnte die Geschichte neu schreibe

 

Bewertung

3 Tage – und ich hatte das Buch durch! Es ist bisher das Beste der drei Teile. Während ich bei den anderen oft an langweiligen Szenen hängen blieb, wollte ich hingegen dieses Band nicht beiseitelegen. Es gibt in »Engelsflammen« ebenfalls wieder wundervolle und traurige Momente, die einen mit den Helden mitfiebern lassen, jedoch wurde dieses Mal durch die Zeitsprünge ein vollkommen anderer Hintergrund eingebaut, der mich voll und ganz anzog. Es hat einen flüssigen Schreibstil und die Umgebung wurde toll veranschaulicht, perfekt für Kopfkino. Obwohl Luce durch ihre Vergangenheit reist, was sich durch das gesamte Buch zieht, hat mich die Geschichte um Luce und Daniel nun doch gefesselt. Die Dynamik, die ich so im ersten Buch vermisst habe, wurde hier von der Autorin endlich angepackt und sie ist nun endlich auch aus der Bella&Edward Schiene raus. »Engelsflammen« ist so ganz anders als seine Vorgänger, worüber ich völlig erstaunt war. Es war mir ein echtes Vergnügen dieses Buch zu lesen. Und ganz zu meiner Überraschung gibt es noch ein 4. Band. Ich freu mich riesig darauf!

★★★★★

cbt Verlag

Reihenfolge der Engelssaga:
Band 1: Engelsnacht – Band 2: Engelsmorgen
Band 3: Engelsflammen – Band 4: Engelslicht
Band 5: Engelszeiten

Noch mehr Rezensionen