Rezension: Schwarze Lügen

 

Gena Showalter

Die Herren der Unterwelt

06. Schwarze Lügen

 

Inhalt: Er darf alles, nur eins ist ihm bei Todesqualen verboten: die Wahrheit zu sagen. Gideon ist der fünfte Herr der Unterwelt, und in ihm haust der Dämon der Lüge. Und so wie er selbst Wahres nicht benennen darf, so erkennt er bei anderen sofort die Lüge. Bis er auf Scarlet trifft, eine unsterbliche Seele. Sie behauptet, seine Frau zu sein: der Mensch, den er einst geheiratet und leidenschaftlich geliebt hat. Doch so wenig Gideon sich erinnern kann, so wenig deutet darauf hin, dass Scarlet lügt. In ihrer Gegenwart flammt in Gideon ein längst vergessenes Verlangen neu auf. Doch er darf nicht nachgeben, denn damit würde er Scarlet in tödliche Gefahr bringen.

 

Bewertung

Gideon – Lügen! Reihe um Reihe wird die Geschichte um die Herren der Unterwelt spannender und spannender. Schon beim Lesen kann man sich fast denken, um wen es sich im nächsten Band handelt. Lügen fand ich weniger amüsant, denn eins bleibt immer gleich: Es dreht sich viel um Sex! (Erwähne ich ja nicht zum ersten Mal.) Auch Lügen findet seine »Frau«, auch wenn auch auf eine etwas andere Art und Weise, die hier schön herausgearbeitet wurde. Diesmal erfährt man weniger von den anderen Kriegern, man bekommt wenig Hintergrundinformationen zur gesamten Konstellation. Dennoch scheinen so kaum annehmbare Aspekte heraus, wo dann so einiges heller um die Herren wird. Lügen zu lesen war lustig, denn er kann ja nie die Wahrheit sagen, was auch manchmal seine Mitmenschen irritiert. Das Ende ist auf jeden Fall finalistisch … und dämonistisch. Interessante Wendungen machen Lust auf Teil 7, was ich ohnehin lesen werde.

★★★★☆

Im MIRA Verlag: Die Herren der Unterwelt 06 – Schwarze Lügen

Reihenfolge
Band 01: Schwarze Nacht
Band 02: Schwarzer Kuss
Band 03: Schwarze Lust
Band 04: Schwarzes Flüstern
Band 05: Schwarze Leidenschaft
Band 06: Schwarze Lügen
Band 07: Schwarzes Geheimnis
Band 08: Schwarze Niederlage
Band 09: Schwarze Verführung
Band 10: Schwarzes Verlangen
Band 11: Schwarze Berührung

Noch mehr Rezensionen