Rezension: Die Flucht

Cassia & Ky – Die Flucht

Band 2

.

 

 Autor: Ally Condie · Verlag: Fischer FJB

Genre: Fantasy · Erschienen: Jan. 2012

Seiten: 464 · Ausgabe: Taschenbuch

 

 

Inhalt: Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten. Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst.

Bewertung

Cassia macht sich auf die Suche nach Ky – die sich ewig durchs Band zieht. Xander hilft ihr, weil er sie liebt, jedoch hat er Geheimnisse vor Cassia. Nur Ky scheint Xanders Geheimnis zu kennen, welches er aber Cassia nicht verrät. Als sie sich endlich gefunden haben, ist das Wiedersehen groß. Beide merken jedoch, dass sie nicht wirklich aneinander trauen können. Leider ist Teil 2 nicht so mitreißend wie „Die Ankunft“, da ich ständig aus dem Lesefluss gerissen wurde, da es zu langatmig wurde. Der Schreibstil ist interessant, es kommt genauso rüber, wie es sein sollte. Die Ausdrucksweise verleiht dieser Reihe etwas Besonderes. Beispiel: »Er ist hier! Heil, gesund und unversehrt. Hier. Er ist nicht allein – ein Funktionär steht hinter ihm -, aber egal, er ist – Hier. Ich schlage meine geröteten Hände vor die Augen, weil mich der Anblick überwältigt. ›Xander‹, flüstere ich.« Im Zusammenhang der Geschichte konnte ich die eine oder andere Träne an dieser Stelle nicht zurückhalten. Und genau diese Art ist es, was dieses Buch so einzigartig macht. Kalt … und dennoch gefühlvoll.

★★★★✰

Reihenfolge der Trilogie Cassia & Ky:
1. Cassia & Ky – Die Auswahl
2. Cassia & Ky – Die Flucht
3. Cassia & Ky – Die Ankunft

Noch mehr Rezensionen