Rezension: Wenn du stirbst, …

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes
Leben an dir vorbei, sagen sie

 

Autor: Lauren Oliver · Verlag: CARLSEN

Genre: Jugendbuch · Erschienen: Sep. 2010

Seiten: 448 · Ausgabe: Taschenbuch

Eine schöne Geschichte über den Sinn des Lebens aus der Sicht einer Jugendlichen, die dazu verdammt ist, denselben Tag immer und immer wieder zu durchleben.

 

Inhalt: Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte.

Bewertung

Der Anfang ist sehr ungewöhnlich. Aber ich denke, es war die Absicht der Autorin, die Geschichte zu Beginn oberflächlich wirken zu lassen, denn genau so erscheinen die Figuren. Sam Kingston, hier die Protagonistin, entwickelt sich im Verlauf der Story ständig weiter, im Gegensatz zu ihren Freundinnen, da sie ja den Tag immer und immer wieder durchleben muss. Sam und ihre Mädchen fühlen sich als die Besten und Schönsten an der Schule. Sie unterdrücken die Schwachen und benehmen sich einfach völlig daneben, und das nicht nur in ihrer Ausdrucksweise, die schon sehr derb ist. Ich musste schon oft schmunzeln, teilweise laut auflachen, über Sams Umgangsformen und den ihrer Freundinnen. Sam stirbt jeden Abend, egal was sie tut und was sie denkt, etwas daran ändern zu können, aber sie kann nichts an ihrem Tod ändern. Sie fängt an, über sich und ihr Leben nachzudenken und erkennt, dass es mehr gibt als dieses Zickengehabe. Also ich bin völlig hin und weg von diesem Buch! Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch. Der Text ist flüssig zu lesen, ohne Verwirrungen und Verstrickungen – mit einem Rutsch durch und ich konnte alles super nachvollziehen. Ich bin völlig begeistert von dem Buch und der Autorin. Werde mir nun das nächste Buch von ihr vornehmen, auch wenn der Klappentext nicht so viel versprechend klingt. Aber was sagt schon ein Klappentext?! Lesen! Lesen! Lesen!

★★★★★

Noch mehr Rezensionen