Rezension: Der Altman-Code

Robert Ludlum

Covert-One 04: Der Altman-Code

 

Inhalt: Die U.S. Marine hat einen chinesischen Frachter im Visier, der im Verdacht steht, gefährliche Chemikalien in den Irak zu transportieren. Um einen diplomatischen Supergau zu verhindern, muss der Geheimdienst herausfinden, ob aus dem Verdacht tatsächlich Wirklichkeit wird. Für diese Aufgabe gibt es keinen Besseren als den Chef der Geheimabteilung Covert One: Jon Smith. Was er entdeckt, bestätigt die schlimmsten Albträume.

Bewertung

Im vierten Teil der Covert One-Reihe geht es um einen chinesischen Frachter, der illegale Chemikalien geladen hat, mit dem Ziel Irak. Jedoch liegt es an Jon Smith, das richtige Ladeverzeichnis zu beschaffen, an dem nicht nur seine Regierung interessiert ist. Nebenbei wird mal so eben schnell Präsident Castillas Vater eingebracht, den Jon eben mal so zwischendurch »rettet«. Alles in einem ein etwas sehr ermüdendes Buch, da es mir persönlich an Spannung fehlte. Die Vorgänger-Bände waren da um einiges besser. Auch ist diesmal wieder Randi Russel mit von der Partie, aber sie wirkt irgendwie etwas deplatziert. Es steht zwar »Ludlum« drauf, aber jeder der seine tatsächlich geschriebenen Bände kennt, weiß, dass er es nicht wirklich selbst geschrieben hat. Schade, denn es heißt: »Ludlum packt mehr Action in einen Thriller als fünf seiner Kollegen zusammen.« (The New York Times) – Leider gilt das hier nicht mehr!

★★★✰✰

Leseprobe Der Altman-Code
Weitere Infos Der Altman-Code

DIE COVERT-ONE-REIHE
01. Der Hades-Faktor (The Hades Factor)
02. Der Cassandra-Plan (The Cassandra Compact)
03. Die Paris-Option (The Paris Option)
04. Der Altman-Code (The Altman Code)
05. Die Lazarus-Vendetta (The Lazarus Vendetta)
06. Das Moskau Virus (The Moscow Vector)
07. Der Arktis-Plan (Arctic Event)
08. Die Ares-Entscheidung (The Ares Decision)
09. Die Janus Vergeltung (The Janus Reprisal)
10. Das Utopia Experiment (The Utopia Experiment)

Noch mehr Rezensionen