Rezension: Schwarze Verführung

Gena Showalter

Die Herren der Unterwelt

09. Schwarze Verführung

 

Inhalt: Paris hat keine Wahl: Will er nicht sterben, muss der Hüter des Dämons der Promiskuität jede Nacht eine andere verführen. Doch die eine, Sienna, die er wirklich begehrt, darf er nicht lieben. Eine alte Fehde steht zwischen ihnen, und eine Verbindung zwischen Paris und Sienna wäre ihr Todesurteil. Auch Sienna weiß, dass sie sich Paris nicht hingeben darf. Aber allein in seinen Armen erlischt die Kraft ihres Dämons, des Zorns. Statt zu verletzen und zu strafen, findet sie bei Paris Liebe und Ruhe. Doch Sienna ist klar, dass Hingabe ihren Tod bedeutet.

 

 

Bewertung

Paris trägt den Dämon Promiskuität in sich – welch eine Quälerei. Man nennt ihn auch Lord of Sex und er unterliegt dem Fluch, mit jeder Frau nur einmal schlafen zu dürfen. Aber Sienna bildet dabei eine Ausnahme. Er verzehrt sich nach ihr, will nur noch sie und würde alles für sie tun. Blöd nur, dass sie bei seiner Flucht sterben musste. Aber Cronus hat andere Pläne mit ihr und hält sie in einem geheimen Palast gefangen. Paris macht sich auf die Suche nach ihr und erhält dabei Unterstützung von unerwarteter Seite. Das Buch ist wunderbar geschrieben, Humor bis zum Abwinken und beinhaltet völlig neue Aspekte. Die Sprüche unter den Männern sind einfach Spitze! Ashlynn bekommt endlich ihre Zwillinge! Der lebendige Schreibstil lässt Bilder im Kopf entstehen, super Kopfkino! Paris und seine Freunde haben mich bis zum Ende in Atem gehalten! Super Band! Ich liebe es!!!

★★★★★

Im MIRA Verlag: Die Herren der Unterwelt 09 – Schwarze Verführung
Reihenfolge
Band 01: Schwarze Nacht
Band 02: Schwarzer Kuss
Band 03: Schwarze Lust
Band 04: Schwarzes Flüstern
Band 05: Schwarze Leidenschaft
Band 06: Schwarze Lügen
Band 07: Schwarzes Geheimnis
Band 08: Schwarze Niederlage
Band 09: Schwarze Verführung
Band 10: Schwarzes Verlangen
Band 11: Schwarze Berührung

Noch mehr Rezensionen