Rezension: Damien

 Jacquelyn Frank

Schattenwandler 4

Damien

 

Inhalt: Der Krieg zwischen den Nekromanten und den Schattenwandlern eskaliert immer mehr. Als die Prinzessin der Lykanthropen, die schöne Syreena, von Nekromanten entführt wird, begibt sich der Vampirprinz Damien auf die Suche nach ihr. Es gelingt ihm, sie zu retten, doch auf die alles verzehrende Leidenschaft, die ihre sinnliche Schönheit in ihm entfacht, ist er nicht vorbereitet. Eine Verbindung mit der Prinzessin der Lykanthropen würde in der Welt der Schattenwandler jedoch zu ernsten Verwerfungen führen und in die Hände ihrer Feinde spielen.

Bewertung

Seltsam. Auch bei diesem Buch hatte ich Startprobleme. Der Anfang zieht sich … etwas. Doch dann kommt Fahrtwind auf und wird überraschenderweise zu einem richtig guten Buch. Jacquelyn Frank versteht es, gekonnt eine gutdurchdachte Fantasywelt zu erschaffen und die Figuren eindrucksvoll und geschickt miteinander zu verknüpfen. Der vierte Teil handelt vom Vampirprinzen Damien. Auch er findet seine Partnerin. Natürlich steht auch diese Verbindung unter keinem guten Stern und darf nicht sein. Aber am Ende wird immer alles gut. Wunderbar geschrieben, guter Schreibstil; eine Welt zum abtauchen.

★★★★☆

Schattenwandler – Übersicht:

Schattenwandler Band 1: Jacob
Schattenwandler Band 2: Gideon
Schattenwandler Band 3: Elijah
Schattenwandler Band 4: Damien
Schattenwandler Band 5: Noah
Schattenwandler Band 6: Adam

Noch mehr Rezensionen