Rezension: Engelszeiten

 – Engelszeiten –
Vier unsterbliche Liebesgeschichten

 

 

Autor: Lauren Kate
Verlag: cbt
Genre: Fantasy
Erschienen: Jun. 2014
Seiten: 256
Ausgabe: Taschenbuch

 

 

Inhalt: Shelby und Miles. Roland und Rosalinde. Arriane und Tessriel. Und nicht zuletzt: Daniel und Lucinda. Sie alle sind untrennbar verbunden mit dem Universum der Engel. In diesem Band vereinen sich die Geschichten dieser vier Liebespaare an einem Valentinsfest vor sehr langer Zeit zu einem kunstvollen Ganzen und somit zu einem weiteren Puzzleteil in Daniels und Lucindas Zukunft.

Bewertung

In „Engelszeiten“ handelt es sich um 4 wunderbar herzzerreißende Kurzgeschichten. In allen vieren geht es um den Valentinstag, der aus 4 verschiedenen Sichtweisen geschrieben ist. Es handelt vom Valentinsfest von Shelby und Miles, der Valentinstag von Roland, das Valentinsfest von Arriane und, natürlich, auch das Valentinsfest von Daniel und Lucinda. Es ist ein schöner Bonus zur Engelssaga. Wer die Reihe allerdings nicht kennt,  wird so seine Schwierigkeiten mit dem Inhalt haben. Ich hab mich riesig über den Zusatz von Daniel und Lucinda gefreut. Zwei Geschichten waren sehr interessant und aufschlussreich, 2 Geschichten sehr traurig. Der Schreibstil ist fantastisch, was sonst. Man kann sich wunderbar in die Figuren hinein fühlen und kann völlig in Lauren Kate’s Welt abtauchen. Mit viel Glück erscheinen vielleicht noch weitere solcher Kurzgeschichten.

Story ★★★★★     Schreibstil ★★★★★

 

Reihenfolge der Engelssaga:
Band 1: Engelsnacht – Band 2: Engelsmorgen
Band 3: Engelsflammen – Band 4: Engelslicht
Band 5: Engelszeiten

Noch mehr Rezensionen