Rezension: Das Parsifal-Mosaik

Das Parsifal-Mosaik

 

 

Autor: Robert Ludlum
Verlag: Heyne
Genre: Thriller
Erschienen: Mrz. 2012
Seiten: 640
Ausgabe: Taschenbuch

 

 

Inhalt: Michael Havelocks Leben als Geheimagent ist ein unablässiger Kampf ums Überleben. Sein Spezialgebiet: Spionage und Überläufer. Doch dann verliebt er sich in die schöne Jenna und steht vor einer folgenschweren Entscheidung.

Bewertung

Michael Havelock ist aus dem Agentenleben ausgestiegen und versucht nun, alles hinter sich zu lassen. Er tritt dazu eine Reise an und begegnet dabei völlig überraschend seine Totgeglaubte große Liebe Jenna auf dem Bahnhof. Aber voller Furcht flieht sie vor ihm. Seit diesem Punkt an, hat mich dieser Agententhriller nicht mehr losgelassen! Desorientiert und durchweg verwirrt, stellt Michael seine letzten Jahre als Geheimagent in Frage und deckt dabei ein riesiges Täuschungsmanövers auf. Ein atemberaubender, schon etwas älterer, aber echter Thriller von Ludlum, der zu seiner Zeit bestimmt einer der besten war. Dieser Roman ist ein Glanzstück. Durchweg Spannung, Action bis zur letzten Seite, Liebe die einem Gänsehaut über die Arme jagt und eine zum mit fiebernde Story – ein Muss für jeden Ludlum Fan!

Story ★★★★☆     Schreibstil ★★★★☆

Noch mehr Rezensionen