Rezension: Raven

 Kurzgeschichte der Amor-Trilogie

Raven

 

 

 Autor: Lauren Oliver · Verlag: CARLSEN

Genre: Dystopie · Erschienen: Nov. 2013

Seiten: 46 · Ausgabe: PDF

 

 

 

Inhalt: Raven wächst in einer Welt auf, in der Gefühle verboten sind. Doch als sie ein ausgesetztes Baby findet, entscheidet sie sich zu fliehen. Mit der halb verhungerten Blue überquert sie die Grenze zur Wildnis und lernt dort Tack kennen. Er rettet Blue das Leben – und gewinnt so Ravens Vertrauen. Fortan kämpfen sie beide gemeinsam für die Liebe und für die Freiheit. Doch Raven zweifelt, ob sie dem richtigen Pfad folgen. Lies hier mehr über die Geschichte von Raven und Tack! Erfahre, was Raven so kurz vor dem großen Finale denkt, fühlt und erlebt. Eine Erzählung über Liebe, Vertrauen und Stärke.

Bewertung

Raven … von ihr hatte ich gänzlich ein ganz anderes Bild. Für einen winzigen Moment, wie mir scheint, hatten wir Einblick in ihre Gefühlswelt und sehen die Welt aus ihrer Perspektive. Hinter der harten, kühlen und sonst sehr verschlossenen Raven steckt eigentlich eine sehr sensible Frau, die durch das jahrelange Leben in der Wildnis stumpf geworden ist. Der Charakter Raven hat mir nie besonders gut gefallen, aber dieser Teil der »Amor-Trilogie« hat meine Meinung geändert. Ich wünschte, von Raven würde es ein komplettes Band geben, so begeistert wie ich bin. Es hat mir auch besser als »Requiem« gefallen, war mit vielmehr Gefühl; die Seiten flossen nur so dahin. Auch wenn diese Geschichte kurz war, hatte sie dennoch Spannung. Und ich fühlte wieder jene Begeisterung für diese Reihe, wie ich sie von den anderen Bänden her kannte. Diese Geschichte ist Stellenweise echt hart und ging mir emotional unter die Haut. Sie macht irgendwie traurig und nachdenklich … Die Autorin hat so wahnsinnig viel Gefühl und Liebe darin verpackt, dass es einem wirklich schwer fällt, sich von Raven zu trennen. Diese kurze Geschichte ist ein ganz großes Band!

Story ★★★★★   Schreibstil ★★★★★

 

Reiheninfo der Amor-Trilogie:
1. Delirium
2. Pandemonium
3. Requiem

Kurzgeschichten der Amor-Trilogie:
1. Hana
2. Raven
3. Annabel

Noch mehr Rezensionen