Rezension: Die Auftragsmörderin

DIE KROSANN-SAGA

Erste Trilogie: Lehrjahre
Die Auftragsmörderin – Band 1

 

 

Autor: Sam Feuerbach
Verlag: CreateSpace
Erschienen: Mai 2014
Seiten: 388
Ausgabe: Taschenbuch

 

 

Inhalt: Wie viel Hass passt in ein Leben? Sie ist ohne Namen, ohne Kindheit, ohne Skrupel. Während andere zaudern, noch überlegen, was gut, was schlecht oder was richtig, was falsch ist, handelt sie bereits. Meistens schlecht und falsch. Eine verlorene Herkunft, tief in ihr brodelnd, sucht sich seinen Weg an die Oberfläche. Im Königreich Toladar greifen viele Hände begierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig, bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in welcher sein Talent die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert.

Bewertung 

Bereits die ersten Seiten trieben mir Tränen in den Augen. Aber nicht aus Traurigkeit; ich schüttelte mich vor Lachen. Prinz Karek, alias Kugelfisch, ist ebenso frech, wie intelligent. Herr Feuerbach schreibt in herrlich bunten Seiten von schillernder Pracht. Seine Wortgewandtheit ist bemerkenswert, seine Handlungen überaus humorvoll. Der Stil ähnelt etwa dem von Rick Riordan, nur nicht ganz so schwungvoll.

Dieses Buch zu lesen macht einfach Spaß. Es steckt voller Ironie, weckt Neugier und ist durchaus interessant. Es gibt kaum Spannung, was das Buch langweilig erscheinen lässt; jedoch durch verschiedene Handlungen und Verstrickungen, durch witzig intelligente und detaillierte Charaktere und einer prächtig interessanten Welt projiziert diese Geschichte ein wahnsinnig tolles Kino in den Kopf. Ich war überrascht, so etwas von einem deutschen Autor zu lesen. Respekt Sam Feuerbach. 

Ob es Karek, „Prinz Kugelfisch“, oder Krall, der gerne „Fressen poliert“ oder jemand anderes der neu gewonnenen Freunde ist, ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Auch die „Krähe“ oder Forand, sind fesselnde und eindrucksvolle Figuren. Ich muss schon sagen, so geschickt herausgearbeitete Charaktere wie in diesem Buch, sind selten. Die Story kommt ganz ohne Wesen, wie Elfen, Vampire, Engel oder Drachen, und Magie aus. Jedenfalls bisher. Ich kann nur sagen, weiter so Sam! Vielleicht reicht der nächste Teil bereits an Brent Weeks und Co. heran.

Story ★★★★☆     Schreibstil ★★★★☆

 

Reihenfolge der „Krosann-Saga“
Erste Trilogie – Lehrjahre
Band 1: Die Auftragsmörderin
Band 2: Der Schwertmeister
  Band 3: Die Sanduhr
Zweite Trilogie – Königsweg
Band 1: Die Myrnengöttin

Noch mehr Rezensionen