Rezension: Die geheime Gabe

CLARA

Teil 1 – Die geheime Gabe

 

Autor: Pea Jung
Verlag: Books on Demand
Genre: Fantasy-Romance
Erschienen: Nov. 2014
Seiten: 448
Ausgabe: Taschenbuch

 

 

 

Inhalt: Bist du bereit? Bereit für ein Geheimnis, das du mit niemandem teilen darfst? Öffne das Buch und begib dich auf die Liste der Eingeweihten. Begleite Clara auf ihrer turbulenten Abenteuerreise in ein neues L(i)eben. Welches Pfand würdest du für dein Schweigen in die Waagschale werfen? Warnung! Dieses Produkt macht abhängig und kann nicht mehr abgesetzt werden! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie alle Bände der Serie oder fragen Sie die Autorin Ihres Vertrauens.

Bewertung

Ladies, darf ich vorstellen: Bale – die deutsche Version von Mister Christian Grey! Aber fangen wir erst mal am Anfang an. Bitte tut mir den Gefallen und lasst euch nicht täuschen. Ich verspreche euch, euer durchhalten wird belohnt. Bis es aber so richtig zur Sache kommt und die eigentliche Story beginnt, mühen wir uns ein wenig mit der Protagonistin Clara ab. Für ihre 25 Jahre ist sie nicht nur unglaublich naiv, sondern auch an Dummheit fast nicht zu übertreffen; könnte man meinen. Hals über Kopf verliebt sie sich in David, in weniger als 2 Tagen. – Aber halt, wartet, weiter lesen! Dann wird sie plötzlich entführt und trifft auf Leute die so sind wie sie, mit einer Gabe gesegnet. Sie erfährt – ich musste so schmunzeln – dass David sie mit seiner Gabe umwickelt hat und sie deswegen so unsympathisch wirkte. Dafür schämt sie sich in Grund und Boden. Ihre neuen Freunde, Sara, Titus und John, deren Anführer Bale ist, weihen Clara in alles ein. Ab da verändert sich ihr Leben abrupt. Bale, der heiße, unwiderstehliche, perfekte Mr. Grey, quartiert sie kurzerhand bei sich und seinen Leuten ein, wird ihr neuer Chef und organisiert ihren Tagesablauf. Clara wehrt sich nicht wirklich dagegen, sie gibt meistens sehr schnell nach und fügt sich. Sie kommt auf Anhieb mit allen gut klar, nur nicht mit Bale. Bale gibt sich sehr geheimnisvoll, ist charmant, aber auch unnahbar. Er wird mindestens von so unzähligen Frauen verehrt, wie er Geld auf dem Konto hat, und dies ist beträchtlich. Clara’s freche, schlagfertige Art fasziniert ihn. Außerdem ist sie mutig, extrem hübsch, mit einer Wahnsinns Figur gesegnet, also genau nach seinem Geschmack. Wie die beiden sich umgarnen und Stück für Stück näher kommen ist einfach goldig. Ich hab beim Lesen laut auflachen müssen und habe innerhalb kürzester Zeit an der drolligen Geschichte einen Narren gefressen. Und dann noch diese Gaben. Gute Idee und unglaublich gute Umsetzung, ich find‘s toll. Clara kann Wunden heilen, Sara kann ein undurchdringliches Energiefeld formen. Bale hat die interessanteste aller Gaben, aber nix da, ich verrate nichts.

Das gewisse Buch um Mr. Grey und Anastasia habe ich nicht gelesen, jedoch den Film gesehen. Immerhin wurde ein Riesenhype darum gemacht. Bei Bale war ich mir seiner Rolle schnell bewusst und zog unwillkürlich parallelen. Gott sei Dank hier ohne diese spezielle Neigung. Pea Jung hat seine distanzierte und sehr selbstbewusste Art hervorragend dargestellt, was ich einfach unfassbar genial finde. Ich überschlug mich fast beim lesen. Total spannend und ausgesprochen amüsant fand ich, wie Clara und Bale miteinander umgingen, einfach zum brüllen. Und das Ende sag ich euch, das Ende – mir liefen die Tränen. Nope, auch hier wird diesmal nichts verraten. Ich möchte euch nichts vorweg nehmen, ich möchte euch selbst die Erfahrung mit „Clara“ machen lassen. Mit all den facettenreichen Emotionen, die ein Autor bei seinen Lesern hervorrufen kann. Selbstverständlich ist das auch nur bei einem erstklassigen Schreibstil möglich. Die Sätze sind nicht zu lang, gut verständlich und das Buch flüssig zu lesen. Die netten und durchaus charmanten Charaktere (jedenfalls die meisten von ihnen) wurden gründlich unter die Lupe genommen. Jeder hat so seine Ecken und Kanten, ob gut oder böse, hübsch oder … nicht so hübsch. Alles fügt sich nahtlos zusammen, so wie wir Leser es am liebsten haben. Tolle Handlungen, tolle Charaktere, ein wirklich tolles Buch.

Mich hat es echt süchtig gemacht, wie schon lange nicht mehr ein gutes Buch. Ich musste, musste einfach, wie unter Zwang, wissen wie es weiter geht! Pea Jung hat mit diesem Roman hervorragende Arbeit geleistet. Ich könnte ewig weiter lesen … ♥

Story 4/5     Schreibstil 4/5

 

Reihenfolge von „Clara“
Band 1 – Clara: Die geheime Gabe
Band 2 – Clara: Die Rückkehr
Band 3 – Clara: Finstere Vergangenheit
Band 4 – Clara: Sturm auf Zeit

 

Ich danke vielmals Pea Jung und dem BoD Verlag

für dieses unterhaltsame Rezensionsexemplar.

 

Noch mehr Rezensionen