Rezension: Die Rückkehr

CLARA

Teil 2 – Die Rückkehr

 

Autor: Pea Jung
Verlag: Books on Demand
Genre: Fantasy-Romance
Erschienen: Feb. 2015
Seiten: 452
Ausgabe: Taschenbuch

 

 

 

Inhalt: Bist du wieder bereit? Bereit, deinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen und eine verloren geglaubte Erinnerung zu suchen, von der du nicht einmal wusstest, dass sie existiert? Begleite Clara bei ihrer aufregenden Rückkehr in ihr altes L(i)eben. Könntest du dir selbst verzeihen? Und vor allen Dingen, könntest du ihm verzeihen?

Bewertung

Oh man, Clara ist echt die Schärfste! Sie sprudelt fast über vor Energie und kann dabei so witzig sein, dass ich mich regelrecht wegschmeiße vor Lachen. Sie bringt sich permanent in Gefahr, was kontinuierlich zu Streit mit Mister Unwiderstehlich (Bale) führt. Auch John, ihr bester Freund, ist mittlerweile alles andere als begeistert von ihren Ideen. Nach dem fiesen Cliffhanger vom ersten Teil musste ich auf der Stelle wissen, wie es nun weiter geht. Ich konnte nur noch an Clara und Bale denken, ihr … „Schicksal“ hat mich sehr berührt. Was genau passiert, müsst ihr schon selbst heraus finden. Den ersten Abschnitt fand ich besonders aufregend, da Clara ja die Erinnerungen genommen wurden. Aber sie kann spüren, dass dieser Bale allem Anschein nach nicht nur ihr Chef ist. Megaspannend sag ich euch! Diesmal rückt Bale’s Charakter etwas in den Hintergrund, er tritt nun nicht mehr zu sehr überheblich auf. Seine Art und Weise, die im ersten Teil noch extrem hervorsticht und wovon ich wahnsinnig begeistert war, hat mir in „Die Rückkehr“ gefehlt. Clara hingegen, finde ich, ist selbstbewusster geworden. Ihr freches Wesen mag ich total und eins ums andere verstrickt sich diese Eigenschaft verheerend um ihren hübschen Kopf und Kragen. Die Geschichte empfand ich eindringlicher, Clara lässt uns noch tiefer an ihr Leben teilhaben, ihre Gedanken und Gefühle sind noch intensiver. Was vielleicht daran liegen mag, dass sie oft tief in sich versunken ist und wir alles haargenau erklärt bekommen.

Was gibt es zur Geschichte zu sagen, ohne viel zu verraten? Wir treffen auf altbekannte Gesichter, die sich mit alltäglichen Dingen herumschlagen, wenn man das überhaupt in Hinsicht auf Clara sagen kann, denn sie hält die Truppe nämlich ganz schön auf Trab. Sie kommen jemanden auf die Spur, der bereits drei Menschen ihres Gleichen entführt hat. Dabei bringt sich Clara, wie soll es auch anders sein, unwissentlich in höchste Gefahr. Ihr könnt euch ja denken, wie Mister Perfekt darauf reagiert. Und am Ende wartet eine tolle Überraschung auf euch! ;-)

Obwohl alles aus der Ich Perspektive geschrieben ist, verblüfft es mich wieder, wie sich nahtlos alles perfekt so aneinander reiht. Mit Leichtigkeit scheint Pea Jung uns eine makellos fast realistische Welt um Clara vorzuführen. Was mir bereits schon beim ersten Band aufgefallen war, aber hier noch viel stärker hervortritt. Also ich bin total aus dem Häuschen! Pea Jung bleibt ihrem Stil treu. Flüssig, knackig, mit einem Schuss Sarkasmus – ich liebe es! Auch Spannung ist permanent gegeben, mit vielen überraschenden Momenten. Ich konnte mich völlig in Clara’s Welt fallen lassen und mich von dem ständig fließenden Strom aus Neugier, Wut und Enttäuschung mitreißen lassen. Die Charaktere fühlten sich greifbar, ich fühlte mich wie jemand von Ihnen, als ob ich dazu gehören würde. Pea Jung beeindruckt mit einem begnadeten Schreibstil, ständig verliere ich mich in ihren Büchern. Tolle Reihe, fantastische Charaktere, super Stil! Sehnsüchtig erwarte ich nun Band 3! ♥

Story 4/5   Schreibstil 5/5

 

Reihenfolge von „Clara“
Band 1 – Clara: Die geheime Gabe
Band 2 – Clara: Die Rückkehr
Band 3 – Clara: Finstere Vergangenheit
Band 4 – Clara: Sturm auf Zeit

 

Danke Pea Jung und dem BoD Verlag, dass ich auch dieses Band
als Rezensionsexemplar lesen durfte.

 

Noch mehr Rezensionen