Rezension: Open Minds

Open Minds – Gefährliche Gedanken

Mindjack #1

 

Autor: Susan Kaye Quinn
Verlag: CreateSpace
Genre: Dystopie
Erschienen: Mrz. 2014
Seitenzahl Print: 324
Ausgabe: Taschenbuch
Reihe: Mindjack Trilogy
Band: 1 von 3

 

 

Inhalt: Wenn jeder Gedanken liest, kann ein Geheimnis eine gefährliche Sache sein. Die sechzehnjährige Kira Moore ist eine Null, jemand der weder Gedanken lesen, noch von anderen gelesen werden kann. Nullen sind Außenseiter denen man nicht vertrauen kann, weswegen sie auch keine Chancen bei Raf hat, einem normalen Gedankenleser und ihr bester Freund, in den sie heimlich verliebt ist. Als sie aus Versehen die Kontrolle über Rafs Verstand übernimmt und ihn dadurch beinahe umbringt, versucht Kira ihre unheimliche, neue Fähigkeit vor ihrer Familie und dem zunehmend misstrauischer werdenden Raf zu verbergen. Aber sie verstrickt sich in ihren Lügen und wird immer tiefer in eine geheime Unterwelt voller Gedankenkontrollierer gezogen. Den Verstand all derer zu kontrollieren, die ihr am Herzen liegen, ist dabei nur eine von vielen gefährlichen Entscheidungen, die noch vor ihr liegen.

Bewertung

„Open Minds“ hielt mich noch lange nach Beendigung beschäftigt. Die Story spukt noch tagelang im Kopf herum und irgendwie kann man das alles nicht so richtig fassen. Versteht mich nicht falsch, klar, ist eine Dystopie, Fantasy. Aber die Story ist so gewaltig, auf so vielen zigfachen Ebenen, dass man da einfach nicht mehr so leicht von loskommt. Die Idee, mit dem Gedankenlesen und dem gedanklich beeinflussen, ist nicht mal so weit hergeholt. Jeder kennt die Situation; man denkt an jemanden und im selben Augenblick klingelt das Telefon. Daher liegt es Nahe, dass man sich eben seine Gedanken dazu macht, ob nicht doch mehr hinter so einem »Zufall« steckt.

In der Zukunft kommunizieren die Menschen nur noch per Gedankenübertragung. Im Heranwachsenden Alter entwickelt sich die Fähigkeit, Gedanken zu lesen und selbst von anderen gelesen zu werden. Aber bei Kira ist das nicht der Fall. Sie hat zusehends Probleme, sich damit zurechtzufinden und auseinanderzusetzen. Sie ist von Anfang an eine Kämpfernatur und nimmt nicht alles hin, was ihr präsentiert wird. Sie verändert sich, ihre Gabe ist anders, als die der anderen. Sie kann deren Gedanken manipulieren! Und so gerät sie in ein Netz aus Lügen und Intrigen, für Kira bricht damit eine Welt zusammen. Sie wendet sich ihrem bisherigen Leben ab, um hinter das Geheimnis zu kommen. Und, weil sie eine Abnorme ist. Aber wen kann sie trauen? Wer ist Feind, wer ist in dieser Welt noch Freund? Die Hetzjagd beginnt!

Eine absolut gelungene Umsetzung einer ungewöhnlichen Idee! Kira ist ein klasse Charakter. Sie wurde wunderbar kräftig dargestellt, hat Tiefe und wurde enorm gut herausgearbeitet. Sie ist bei allem, was sie tut sehr authentisch und man schließt sie schnell ins Herz. Ihre Gedanken sind nachvollziehbar, trotz der schweren Materie. Ebenso fein detailliert sind auch die anderen Figuren. Die Welt um sie herum wirkt lebendig, ich fühlte mich hautnah dabei. Supergut rübergebracht, gut formuliert und keine Stolperstellen eingebaut. Es ist spannend, flüssig, verständlich. Und so tiefgründig, dass sich einem die Zehnägel nach außen biegen. Ich musste stellenweise die Luft anhalten, da einfach alles zu unglaublich klang und erst mal verdaut werden musste. Es wurden brillante Wendungen eingearbeitet, die niemand erwarten würde. Mir haben einige Textstellen sogar einen Schauer über den Rücken gejagt. Ein echt unglaubliches Buch! Ich war extrem im Buch gefangen und fieberte dem Abschluss entgegen, damit endlich alles ein Ende hatte. Meine armen Nerven, ich war nur auf Adrenalin … Tolles Buch, tolle Autorin, Wahnsinns Story! ❤

Story 5/5   Schreibstil 5/5

 

Reihenfolge Mindjack:

Mindjack #1: Open Minds – Gefährliche Gedanken
Mindjack #2: Closed Hearts – Gefährliche Hoffnung
Mindjack #3: Free Souls – Gefährliche Träume

Noch mehr Rezensionen

Schreibe einen Kommentar