Rezension: Acht Sinne

Acht Sinne: Band 2 der Gefühle

 

Autor: Rose Snow
Verlag: CreateSpace
Genre: Fantasy
Erschienen: Aug. 2015
Seitenzahl Print: 346
Ausgabe: Kindle Edition
Reihe: Acht Sinne
Band: 2 von 7

 

Inhalt: Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst. Welches Gefühl ist Deines? Nach der Wächterprüfung geht für Lee die abenteuerliche Reise mit Ben weiter, die sie nicht nur quer durch das Land der roten Wut führt, sondern auch noch in höchste Gefahr bringt …

Bewertung

Wie verrückt, ich bin süchtig nach dieser Reihe geworden. Unglaublich!!! Wie es nach dem mittelmäßigen Teil 1 dazu kam, steht hier:

Lee kämpft sich erst mal allein weiter durch die Länder und ist eigentlich froh darüber, den ekelhaften Ben losgeworden zu sein. Sie muss dringend ihre Prüfung zur Wächterin abschließen, bevor es zu spät dafür ist. Und was wäre das Land der Sieben Sinne, wenn diese nicht mit starker Magie heraufbeschworen wäre? Lee und die anderen Anwärter müssen sich so einiges über sich ergehen lassen, um ans Ziel zu gelangen. Dort trifft sie überraschend auf Jesper, der sich ihr prompt anschließt. Obwohl sie froh über ihre Begleitung ist, lässt sie ihre Gedanken ständig zu Ben schweifen. Ihn begegnet sie ebenfalls wieder. Auch Ben schließt sich ihr an, aber seine deutliche Abneigung gegenüber Jesper ist unübertroffen unverhohlen. Dennoch ziehen sie zu dritt weiter und erleben unglaubliche Abenteuer, gepaart mit unglaublich viel Sarkasmus, und ob ihr es wahrhaben wollt oder nicht, es liegt unglaublich viel Liebe in der Luft.

Acht Sinne Band 2 habe ich fast direkt fortgesetzt. Ich hatte recht, Lee und Ben haben mir keine Ruhe gelassen, schwebten unablässig in meinem Kopf herum. Und unglaublich schnell versank ich in die Geschichte. Plötzlich war alles anders. Ich konnte nicht schnell genug lesen, wäre vor Aufregung fast umgekommen. Sie riss mich so plötzlich mit, wirbelte mich unablässig hin und her, weil es so viele interessante Abenteuer und Aufgaben zu bestehen gab. Ich bin völlig aus den Socken! Und dieser ewige Schlagabtausch zwischen Lee, Ben und Jesper ist einfach genial. Bens Charakter ist schon sehr ekelhaft, und ich muss gestehen, dass mich sein Land, doch am meisten gebannt hat. Er ist nicht mehr so sehr von sich eingenommen, hin und wieder dachte ich, nun wird er seine wahren Gefühle offenbaren, aber es ist noch nicht so weit. Er spielt seine Rolle perfekt, ich mag ihn sehr. Lee ist… einfach Lee. Ich halte sie für unheimlich klug, selbstbewusst und stark. Auch wenn sie sich noch teilweise gegen gewisse Dinge sträubt, so weiß sie doch, dass es am Ende unausweichlich ist.

Rose und Snow, ihr beide habt mich echt überrascht. Euer Stil hat sich deutlich verbessert und ebenfalls der ruhige Ablauf, nicht mehr so wild durcheinander. Es kommt mir vor, als liege eine komplette Wandlung vor. Ich tauchte fast augenblicklich ab und wollte gar nimmer mehr so schnell wieder daraus hervortauchen. Ich flog nur so über die Seiten hinweg, sie fesselten mich derartig, dass ich mich schon ermahnen musste, langsamer zu lesen, um aber auch gar nichts zu verpassen. Diesmal empfand ich die Geschichte auch viel ausgeglichener, viel ansprechender und vor allem konnte ich nun alles viel besser nachvollziehen, Kopfkino inklusive. So schön alles formuliert, so gut beschrieben, so fabelhaft dargestellt, ich fühlte, als wäre ich im Grunde die 4. Person im Kreise. Die Fantasie von Rose und Snow ist grenzenlos, es gibt unheimlich viel in ihrer Welt zu entdecken. Mit Magie kann man viel bewerkstelligen, es haut mich echt um. Mich beeindrucken immer die verschiedenen Länder der einzelnen Sinne, ich liebe es einfach. Ich bin mega froh, Acht Sinne eine Chance gegeben zu haben. Es ist so ganz anders, als die breite Masse. Ich kann nur sagen, liest es. Und unbedingt bei Band 1 beginnen!

Story 5/5   Schreibstil 4/5 

 

Hier gibt es einen fantastischen Blogroman zu Lee und Ben! Ich bin Follower! ♥

Reihenfolge der „8 Sinne“ Fantasy-Saga ist numerisch.

Noch mehr Rezensionen

Schreibe einen Kommentar