Rezension: Himmelsfeuer

 

Angels of the Dark

Band 3: Himmelsfeuer

 

Autor: Gena Showalter · Verlag: MIRA

Genre: Romantic Fantasy · Erschienen: Sep. 2014

Seiten: 432 · Ausgabe: Taschenbuch

 

Inhalt: Ein mörderischer Krieger mit flammenden Schwingen, eine Frau, die in ihm den Hunger nach Sieg, Leidenschaft und Schmerz weckt: Der dritte Band von Gena Showalters fesselnder Serie Angels of the Dark! Engelskrieger Thane kennt keine Gnade. Erbarmungslos vernichtet er die Phönixfrau Kendra, die ihn gefesselt, gefoltert und für ihre Gelüste missbraucht hat. Doch selbst der Hass auf Kendra, in Asche vergangen, verblasst neben dem Gefühl, das ihn für deren Sklavin Elin Vale überkommt. Halb Phönix, halb Mensch weckt die zarte Schönheit in dem Himmelskrieger eine nie gekannte Leidenschaft. Es ist Lust, die er mit ihr erleben will, es ist auch ein wütender Hunger nach Sieg, Unterwerfung und Schmerz. Aber es ist noch mehr … Manipuliert ihn Elins halbe Phönixseele, wie es Kendra getan hat? Oder kann es für Thane etwas jenseits aller Qualen geben, das heißer als das dunkle Feuer in ihm brennt?

Bewertung

Thane, ein Engelskrieger von Zacharel’s Armee, wird von der Phoenix-Frau, die wir schon im vorhergehenden Teil kennenlernen durften, gefangen genommen. Im selben Lager wie er, wird auch Elin als Sklavin gehalten, die absolut erfrischend und quirlig daherkommt. Elin schafft es, Thane und sich zu retten und somit eine Verbindung auf Dauer mit ihm eingeht. Was sie natürlich auch erst später merkt, denn Elin ist verdammt mißtrauisch, schnell verletzbar, sehr empfindlich, dreht fast jeden Satz den sie hört um und stellt alles in Frage. Aber sie ist auch unheimlich liebenswert. Ich weiß nicht, wie Showalter es immer schafft, solche von Grund auf verschiedene Charaktere zu erstellen, die so ein fantastisches Wesen haben. Thane ist dynamisch, unberechenbar und duldet keine Widersprüche. Sein Wort ist Gesetz. Seine Liebe gilt einzig und allein seinen Bro’s Xerxes und Björn – für die er sein Leben geben würde. Aber seit Elin in seiner Nähe ist, ist alles anders. In ihren Händen wird er weich wie Butter. Der Ort des Geschehens ist mal wieder hervorragend herausgearbeitet; als Leser fühlt man sich mitten drin, ohne wenn und aber.

Story ★★★★     Schreibstil ★★★★

 

Reihenfolge Angels of the Dark
Band 01: Verruchte Nächte
Band 02: Sinnliches Erwachen
Band 03: Himmelsfeuer

Rezension: Sinnliches Erwachen

 

Angels of the Dark

Band 2: Sinnliches Erwachen

 

Autor: Gena Showalter · Verlag: MIRA

Genre: Romantic Fantasy · Erschienen: Feb. 2014

Seiten: 432 · Ausgabe: Taschenbuch

 

Inhalt: Halbengel Koldo kennt nur ein Ziel: Rache an dem Engel, der ihn einst qualvoll seiner Flügel beraubte! Dass ihm ewige Verdammnis droht, wenn er sich den Mächten des Hasses hingibt, hält Koldo nicht von seiner Suche ab. Das ändert sich, als seine Mission ihn zu der bildschönen Nicola führt. Die von Dämonen verfolgte junge Frau scheint so zerbrechlich – und hat doch eine Stärke in sich, die Koldo fesselt. In ihm erwacht tiefe Leidenschaft, intensiver als alles, was er je fühlte. Und obwohl er sich mit aller Macht dagegen wehrt, wird er den härtesten Kampf ausfechten, um Nicolas Leben zu retten.

Bewertung

Das Buch handelt von Koldo, einem Gesandten. Es beginnt mit einem siebenjährigen Koldo, der sich nichts mehr wünscht, als von seiner Mutter geliebt zu werden. Wir erfahren, dass er von ihr nur gedemütigt, misshandelt, und sogar „zerstückelt“ wird. Der arme Koldo… es tat mir in der Seele weh. Aufgrund dessen versprach das Buch interessant zu sein. Leider fand ich diesen Faden im Verlauf der Geschichte erst sehr viel später wieder. Bis dahin hätte ich auch schon fast aufgeben, weil kaum noch etwas nennenswertes passierte, das Buch einfach keine Dynamik hatte und Koldo einfach allgemein sehr kühl wirkt. Vielleicht war es auch so von der Autorin beabsichtigt. Aber grundsätzlich lese ich alle Bücher bis zum Ende. Zum GLÜCK! Erst sehr viel später kommen die gewohnten, witzigen Dialoge. Es kommt plötzlich Spannung bis zum zerreißen auf, neue Freundschaften bilden sich (echt süß und wahre Bro’s); die Geschichte wendet sich rasant zu einem wirklich gutem Buch. Auch bleiben die Herren der Unterwelt nicht unerwähnt, was ich sehr gut finde. Diese Reihe macht Lust auf mehr und ich kann es kaum erwarten, dass nächste Band zu verschlingen.

Story ★★★★☆     Schreibstil ★★★★☆

 

Reihenfolge Angels of the Dark
Band 01: Verruchte Nächte
Band 02: Sinnliches Erwachen
Band 03: Himmelsfeuer

Rezension: Verruchte Nächte

 

Angels of the Dark

Band 1: Verruchte Nächte

 

Autor: Gena Showalter · Verlag: MIRA

Genre: Romantic Fantasy · Erschienen: Jul. 2013

Seiten: 432 · Ausgabe: Taschenbuch

 

Inhalt: Ein Engel mit einem Herz aus Eis? Zacharel ist der Anführer der Armeen des Himmels. Doch er gilt als rücksichtslos und gefährlich. Im Kampf gegen die Dämonen der Hölle bricht er alle Regeln und lässt auch Unschuldige sterben. Selbst der drohende Verlust seiner Flügel schreckt ihn nicht, unbarmherzig verfolgt er seine Mission. Bis er der jungen Annabelle begegnet. Von Dämonen besessen, fleht sie ihn verzweifelt um Hilfe an. Und während er gemeinsam mit ihr den Kampf gegen das Böse aufnimmt, erwacht eine nie gekannte Sehnsucht in ihm.

Bewertung

Der Engel Zacharel, bekannt aus der Reihe „Herren der Unterwelt“, gilt als eiskalter Engel, denn ihm rieseln sogar Schneeflocken aus den Flügeln. Während er einem Dämon auf der Spur ist, trifft er auf die zutiefst verletzte und verwirrte Annabelle. Eigentlich sollten ihm Menschen jeglicher Art egal sein, aber irgendetwas zieht ihn immer wieder zu ihr. Die Schlagfertigkeit und Stärke dieser Frau fasziniert ihn. Sie versucht ihn sogar in seiner eigenen Wolke zu übertölpeln, einfach süß die Kleine. Dieses Band ist eben so stark wie eines der Herren der Unterwelt. Eine wunderbar geschaffene und verständliche Welt, mit vielen unterschiedlichen Charakteren. Eine Welt zum abtauchen und träumen. Einfach himmlisch.

Story ★★★★★     Schreibstil ★★★★★

 

Reihenfolge Angels of the Dark:
Band 01: Verruchte Nächte
Band 02: Sinnliches Erwachen
Band 03: Himmelsfeuer