Rezension: Der Sohn des Sobek

Kurzgeschichte aus der Reihe: Die Kane-Chroniken:

 

Der Sohn des Sobek

 

Autor: Rick Riordan · Verlag: CARLSEN

Genre: Abenteuer, Fantasy · Erschienen: Apr. 2014

Seiten: 40 · Ausgabe: PDF

 

InhaltEigentlich wollte Carter Kane doch bloß schnell das Sumpfmonster von Long Island zur Strecke bringen. Leider läuft die Sache ziemlich schief: Das Viech entpuppt sich als magisches Riesenkrokodil und verschluckt ihn mit einem Happs! Zum Glück taucht ein seltsamer Typ mit einem Leuchtschwert auf, der Carter rettet und mit ihm gemeinsam auf Krokodiljagd geht. Doch wer ist dieser Percy, und warum redet er dauernd von so kryptischem Zeug wie Halbgöttern, Satyrn und Himmlischer Bronze? Und ist diese Begegnung vielleicht der Anfang einer wunderbaren Freundschaft?

Bewertung

Olympia trifft auf Ägypter! Endlich mal wieder etwas von meinem Lieblingsautor! Meine unstillbare Sucht konnte, wenn auch nur teilweise und sehr kurz, endlich mal wieder befriedigt werden. Carter Kane und Percy Jackson in einem Abenteuer – was für ein Vergnügen! Zu der Geschichte gibt ist nicht viel zu sagen. Carter begegnet einem echt riesigen Krokodil, und Percy kommt ihm irgendwie zur Hilfe, um gegen Sobek zu kämpfen. Beide gehen äußerst vorsichtig miteinander um, denn sie haben absolut keine Ahnung, wer ihnen gegenüber steht. Mit dem üblichen Witz, Charme und Humor wurde auch dieser Teil verfasst. Grandios Mr. Riordan, grandios!!!

Story ★★★★★     Schreibstil ★★★★★

 

Einzelband
(kompletter Inhalt im Buch: Helden des Olymp Band 3 als Leseprobe enthalten)

Reiheninfo „Die Kane-Chroniken“
Die Kane Chroniken Bd. 1: Die Rote Pyramide
Die Kane Chroniken Bd. 2: Der Feuerthron
Die Kane Chroniken Bd. 3: Der Schatten der Schlange
Die Kane Chroniken: Der Sohn des Sobek

Rezension: Der Schatten der Schlange

Die Kane-Chroniken Bd. 3
Der Schatten der Schlange

 

 

Autor: Rick Riordan · Verlag: CARLSEN
Genre: Abenteuer, Fantasy
Erschienen: Dez. 2013
Seiten: 464 · Ausgabe: Hardcover

 

 

Inhalt: Der Weltuntergang steht bevor – schon wieder! Und schon wieder bleibt es an Sadie und Carter Kane hängen, das Ende der Welt zu verhindern und die Chaosschlange Apophis aufzuhalten. Aber alles wäre etwas einfacher, wenn Thot, der Gott des Wissens, nicht immer in Rätseln sprechen würde; wenn der Sonnengott Re nicht so schrecklich senil wäre; und wenn ihnen nicht dauernd fremde Götter in die Gedanken quatschen würden. Werden es die Kane-Geschwister auch diesmal schaffen, die Welt zu retten?

Bewertung

Und wieder ein fantastisches Abenteuer mit Sadie und Carter Kane. Und wieder müssen sie sich der Chaos-Schlange Apophis stellen. Gemeinsam mit ihren Freunden machen sie sich auf dem Weg und erleben Abenteuer über Abenteuer. Rick Riordan in Höchstform! Wie immer! Von seinem Humor bekomm ich einfach nicht genug! Es ist wie ein Zwang, immer mehr und mehr seiner Bücher zu konsumieren. Er hat es nicht verpasst die Geschichte mit einer gehörigen Portion an Witz und Charme zu würzen – Ich liebe es! Sadie ist zwischen dem supergutaussehenden Gott Anubis und dem süßen Walter völlig hin und her gerissen. Aber total süß und irgendwie knuffig. Und wie diese Geschichte ausgeht … wer hätte das gedacht? Einfach nur genial! Und Carter schlägt sich weiter mit seiner großen Liebe Ziha rum. Spannend und flüssig wie gewohnt und einem bemerkenswerten Schreibstil, lädt dieses Buch zum abtauchen in der zauberhaften Sadie-und-Carter-Kane-Welt ein. Ich kann nur noch eins: Empfehlen, Empfehlen, Empfehlen!!!

★★★★★

Reiheninfo:
Die Kane Chroniken Bd. 1: Die Rote Pyramide
Die Kane Chroniken Bd. 2: Der Feuerthron
Die Kane Chroniken Bd. 3: Der Schatten der Schlange
Die Kane Chroniken: Der Sohn des Sobek

Rezension: Der Feuerthron

Die Kane-Chroniken Bd. 2
Der Feuerthron

 

 

Autor: Rick Riordan · Verlag: CARLSEN
Genre: Abenteuer, Fantasy
Erschienen: Mrz. 2013
Seiten: 528 · Ausgabe: Hardcover

 

 

Inhalt: Der finstere ägyptische Gott Seth ist besiegt! Carter und Sadie Kane könnten sich also ganz ihrer neuen Aufgabe widmen: der Ausbildung von Nachwuchs-Magiern. Doch schon wieder kommt etwas dazwischen. Die Chaos-Schlange Apophis erhebt sich und strebt nach der Weltherrschaft. Der Einzige, der sie zurückschlagen könnte, ist der Sonnengott Ra. Sadie und Carter müssen ihn unbedingt auf ihre Seite bringen. Allerdings wirkt der Gott etwas – nun ja – unmotiviert. Um ihn aus seiner Lethargie zu wecken, brauchen die Kane-Geschwister mehr als ihre magischen Kräfte.

Bewertung

Das zweite Band der Kane-Chroniken hat es mir dann doch angetan. Der Autor schreibt in bester Jugendmanier, so wie man es schon von der Percy-Reihe her kennt. Er schafft es tatsächlich, den Leser mitten in die Geschichte zu transferieren und ihm das Gefühl zu geben, einer von ihnen zu sein. Sadie und Carter begegnen wieder verschiedenen Göttern und Wesen, worin der Autor supergute Kenntnisse besitzt (in Wirklichkeit beneide ich ihn für diesen Aspekt!), lernen neue Freunde und Feinde kennen und, was ich persönlich am besten fand, sie kommen sich selbst näher. Sie lernen sich gegenseitig zu vertrauen, füreinander da zu sein, sich Geheimnisse anzuvertrauen, wie richtige Geschwister eben. Mir gefällt auch, wie »passend« sich der Autor an manchen Stellen ausdrückt, so originell – da muss man einfach mitlachen!  Superviel Spaß, viel Action, supergut geschrieben – absolute Empfehlung! Und auch an dieser Stelle: Bester Autor den ich kenne!

★★★★★

Reiheninfo:
Die Kane Chroniken Bd. 1: Die Rote Pyramide
Die Kane Chroniken Bd. 2: Der Feuerthron
Die Kane Chroniken Bd. 3: Der Schatten der Schlange
Die Kane Chroniken: Der Sohn des Sobek

Rezension: Die rote Pyramide

Die Kane-Chroniken Bd. 1
Die rote Pyramide


 

Autor: Rick Riordan · Verlag: CARLSEN
Genre: Abenteuer, Fantasy
Erschienen: Dez. 2011
Seiten: 608 · Ausgabe: Hardcover

 

 

Inhalt: Ein Besuch im Museum? An Heiligabend? Eine bescheuerte Idee, findet Sadie. Sie sieht ihren Vater, den berühmten Ägyptologen Dr. Julius Kane, ja ohnehin nur zwei Mal im Jahr – und dann muss er sie und ihren Bruder Carter ausgerechnet ins British Museum schleppen. Aber ihr Vater will ihnen gar keine verstaubten Sarkophage zeigen – er plant nicht weniger, als den ägyptischen Gott Osiris zu beschwören. Doch das geht schief, und er wird von einem unheimlichen glutroten Typen entführt. Um ihn zu befreien, müssen Sadie und Carter es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen.

Bewertung

Wieder ein Teenie-Fantasy-Buch, mit ägyptischer »Mythologie« als Hintergrund. Ich finde es fantastisch, wie der Autor hier immerzu die ägyptischen Götter gelungen ins Bild bringt und wie kommt er nur auf die Idee, zwei Kinder mit deren Seelen, Horus und Isis, zu besetzten?! Hut ab, Mr. Riordan. Okay, die zwei Protagonisten sind noch ziemlich jung und grün hinter den Ohren, aber mir hat das Buch trotzdem gefallen. Es hat mich jetzt nicht vom Stuhl gehauen, so wie die Percy Jackson-Reihe, aber für Kopfkino hat es allemal gereicht. Carter und Sadie erfahren erst nach und nach, wer sie wirklich sind, nämlich Nachkommen eines berühmten Pharaos und werden obendrein noch von zwei Wichtigtuern besetzt. Mit Witz und Charme zieht sich ihr »Fluch« durchs Buch. Spannend ja, aber reicht (noch) nicht an Percy Jackson heran.

★★★★✰

Reiheninfo:
Die Kane Chroniken Bd. 1: Die Rote Pyramide
Die Kane Chroniken Bd. 2: Der Feuerthron
Die Kane Chroniken Bd. 3: Der Schatten der Schlange
Die Kane Chroniken: Der Sohn des Sobek